Was Sie schon immer über Solarthermie wissen
wollten…

Die Verknappung und Verteuerung fossiler Brennstoffe und die Umweltfolgen deren Verbrennens sorgen für ein wachsendes Interesse an der Solarenergie. Der Großteil der privat verbrauchten Energie entfällt in Mitteleuropa auf die Heizung (25%) und die Warmwasserbereitung (10%).
In Deutschland besitzen bereits 4% aller Einfamilienhäuser eine Solarthermie-Anlage. Dadurch ergibt sich eine jährliche Einsparung von umgerechnet ca. 200 Mio Liter Heizöl.

Solarthermieanlagen zur Brauchwassererwärmung sind dabei der preisgünstige Einstieg. In Deutschland wurden allein 2001 mehr als 80.000 solcher Anlagen installiert, doch ist eine Entwicklung hin zu größeren Anlagen mit Heizungsunterstützung festzustellen (20.000 Anlagen in 2001).

Die Hochvakuum-Kollektoren von Sunda Solartechnik sind eine Entwicklung der DASA und wurden speziell auch für den Einsatz in unserem winterkalten Klima entwickelt.

Sie haben folgende Vorteile gegenüber Flachkollektoren:

Der Kollektor besitzt eine höchst wirksame Wärmedämmung durch das Hochvakuum in der Glasröhre. Auch bei schlechten Umgebungsbedingungen, wie tiefen Außentemperaturen und Wind, entstehen keine Wärmeverluste durch Wärmeleitung und Konvek-
tion.

Es gibt keine bessere Wärmedämmung als das Hochvakuum von 10-5 bar, das Sunda Solartechnik für die Isolierung seiner Kollek-
toren verwendet. (Jede gute Thermoskanne beweist diese Aus-
sage!). Gerade in der kalten Jahreshälfte macht sich dieser Vorteil bezahlt.

+ Beste Wärmeisolierung bringt Leistungsstärke das ganze Jahr
+ Optimal gerade auch für die Heizungsunterstützung

Das Hochvakuum schützt gleichzeitig die Absorberfläche des Kollektors, da sich der Kollektor innerhalb der evakuierten Glasröhre befindet, z.B. vor Feuchtigkeit, Beschlagen, Verschmutzung, Korrosion und Degradation der selektiven Beschichtung während der gesamten Lebensdauer des Kollektors. Die glatten Glasröhren sind außen selbstreinigend.

+ Gleichbleibende Leistungsfähigkeit

Kleine Ansprechschwelle der Kollektorerwärmung schon bei schwachem Tageslicht zwischen 160 W/qm und 200 W/qm Einstrahlung.

+ Schlechtwetter-Kollektor, ideal auch für diffuses Licht

Montage aller Kollektortypen ohne Hebezeug oder zusätzlichen Helfer, da getrennte Montage von Rahmen, Sammler und Vakuumröhren auf dem Dach oder an der Fassade. Die Einzelteile passen auch durch kleinste Dachfenster. Für jeden Dachtyp führen wir geeignete Montagesets.

+ hohe Zeit- und Kosteneinsparung bei der Montage
+ leichter und schneller Austausch einzelner Kollektorelemente
+ einfache Erweiterbarkeit einer Anlage

Höheres Temperaturniveau des Vakuumkollektors macht auch den Einsatz in der solaren Kühltechnik möglich und führt nebenbei zur Vernichtung von Legionellen durch entsprechende Systemauslegung.

+ Sicherheitsfaktor für die Benutzer
+ Erweitertes Anwendungsgebiet, Großanlagen

Anpassung der Absorberflächen der einzelnen Rohre während der Montage an eine optimale Ausrichtung auf die Sonneneinstrah-
lung, die Dachneigung, die Fassade und die Abweichung aus der Südausrichtung.

+ hohe Flexibilität bei Planung und Einbau zur optimalen
Nutzung der Einstrahlung
+ bessere Leistung der Anlage

Je nach baulichen Gegebenheiten steht bei Sunda Solartechnik ein optimaler Kollektortyp zur Verfügung. Seido 2 kann in beliebigem Winkel montiert werden. Dadurch ergeben sich vielfältige architektonische Lösungsmöglichkeiten.

Flachdächer
keine von unten sichtbaren Kollektoren, keine von oben sichtbare Aufständerung

Fassaden
gefällige Gliederung großer Flächen und Transparenz

Schrägdächer
Aufdachmontage und damit keine Verletzung der Dachhaut.
Durch gute Sichtbarkeit „der Stolz der Solarenergienutzer”.